Startseite

Das Integrationsprojekt "ELNet plus" bietet in der Region Emscher-Lippe differenzierte Angebote zur Unterstützung und Betreuung von Asylbewerber-/innen und Flüchtlingen an und setzt verschiedene Maßnahmen zur strukturellen Verbesserung des Zugangs der Teilnehmenden zu schulischer Bildung, Berufsausbildung und Arbeit um:

  • Beratung und Unterstützung von Asylbewerber/-innen, Personen mit Duldung und Flüchtlingen
  • Vermittlung in Arbeit, Ausbildung oder schulische Bildung
  • Verbesserung des Zugangs zu Förderinstrumenten des SGB II und SGB III
  • Schulungen für Mitarbeitende der Arbeitsagenturen und Jobcenter
  • Beratung von Arbeitgeber/-innen, Kammern, Kommunen, Gewerkschaften, Verbänden, Mitarbeitenden der Wohlfahrtspflege, Berufsverbänden, Bildungsinstitutionen und Migrantenselbstorganisationen
  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit zur strukturellen Verbesserung der Arbeitsmarktintegration

Teilnehmen können Menschen, die

  • keinen deutschen Pass haben.
  • in Deutschland einen Asylantrag gestellt haben.
  • eine befristete Aufenthaltserlaubnis oder
  • eine Aufenthaltsgestattung / BÜMA oder
  • eine Duldung besitzen.

Das Projekt "ELNet plus" wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund im Handlungsschwerpunkt Integration von Asyl- bewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF) durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Wir sind Teilprojekt.